Finanzielle Situation / Zeit

Hallo zusammen,

ich möchte mal ein paar aktuelle Meinungen hören zum Thema Finanzen/Zeit von Pferdebesitzern.

Ich habe derzeit – wie eigentlich schon immer (mit ein paar Jahren Pause für Ausbildung/Berufsstart) – eine Reitbeteiligung. Ich arbeite in der Regel bis 17/18 Uhr und fahre danach direkt zum Stall, bin (mit Fahrtzeit) gegen 21 Uhr wieder zuhause, dann noch essen usw. Das 3-4 Mal die Woche.

Seit einigen Jahren überlege ich hin und her ein eigenes zu kaufen, bisher stand es wegen geplanten Kindern etc. aber eher in der Zukunft, da ich dachte das ich mit Kleinkind weder genug Zeit noch Geld (durch Verkürzung der Arbeitszeit, andere neu dazukommende Kosten etc. haben würde). Da das aber aus verschiedenen Gründen nicht geklappt hat, wird die Frage nun doch wieder aktuell.

Bei uns am Stall sind die Leute allerdings eher gegen 15/16 Uhr da, ab 19 Uhr ist kaum noch jemand vor Ort. Nun frage ich mich wie die meisten das eigentlich machen, mit haben 1-2 Pferden (2 bedeuten in unserem Stall ca. 1000 EUR Einstellkosten/Monat), fahren „stalltaugliche“ Autos (große SUVs teurer Marken mit Hängerkupplung), Equipment und haben z.T. noch Kinder etc. und das mit scheinbar einem Teilzeitjob?

Verratet mir bitte das Geheimnis, ich verdiene nicht schlecht, arbeite dafür aber 45h+ und habe viel Stress, wir haben eine Immobilie die wir abbezahlen, 2 Autos (untere Mittelklasse) und sonst halt normale Lebenshaltungskosten die mit einem Haus einhergehen, das ganze geht sich aber nur mit zwei Vollzeitjob aus in der Rhein-Main Region. Also lieber kein ?

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: pferd.de

Ähnliche Einträge