Immer das Schlimmste annehmen, wie kriege ich meinen Pessimismus in den Griff

Kennt ihr das auch? irgendetwas passiert, meist mit dem eigenen Tier oder Kind und man dreht komplett hohl? malt sich die allerschrecklichsten Szenarien aus?
Ich empfinde das selbst als total anstrengend und belastend, aber in den Griff bekomme ich das nicht so wie ich das gern möchte.

Früher als es mir als Kind und Jugendliche nicht gut ging, war das meine Überlebensstrategie, einfach immer das Schlimmste annehmen (schön wird es eh nicht) dann ist die Enttäuschung nicht so groß…aber heute ist es immer noch so.
Es ist besser ja aber von optimistisch bin ich weit entfernt.

Warum schreibe ich das hier überhaupt, mein Pferd hat im Unterricht getickt, ich bin sofort abgestiegen, jetzt mach ich mir nen Kopf hoch Tausend.
Der Tierarzt kommt Freitag, dem Pony gehts supi, der bekommt seit Samstag Traumeel und Entzündungshemmer, das soll ich Mittwoch absetzen.

Her mit euren Erfahrungen oder lieben Tipps.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: pferd.de

No tags for this post.