Hilfe!Ich weiss mit meinem Spanier nicht mehr weiter

Einen schönen guten Morgen alle zusammen☺️

Ich hoffe, ihr habt vielleicht noch ein paar Ideen die mir weiter helfen können.

Ich habe letztes Jahr im Sommer einen PRE gekauft(auch nicht gerade günstig,von privat).
Bei der VB war alles angeblich kein Problem.
Beim Probereiten,war er skeptisch,aber es war ok.

Tja…und dann fing es an…bei uns im Stall,war es erstmal monatelang gar nicht möglich ihn von der rechten Seite anzufassen oder auch vom Boden aus zu arbeiten ohne daß er Panik bekam…Männer gingen gar nicht….
Also hab ich beschlossen,der Gute braucht erstmal Zeit um anzukommen und ein Grundvertrauen zu bekommen…es war schnell klar,dass er mega schlechte Erfahrungen gemacht hat…also erstmal viel Weide mit seinen Kumpels und leichte Bodenarbeit,wo es nur darum ging, dass er erstmal Ruhe in sich bekommt und Vertrauen zu mir…das haben wir dann über Monate aufgebaut..immer weiter ..bis es samt und Trense kein Problem war und ich auf und absteigen konnte und er dabei wirklich entspannt ist…
Das heißt vom Boden aus alles kein Problem mehr…aber…sobald ich los will mit ihm ist alles anders…sitze ich drauf findet er den ersten Gang schon nicht …das kann eine halbe Stunde dauern und er ignoriert alles…impulsartiges anstupsen…etc…alles…man sieht ihm das komplett an,dass er null Bock darauf hat…mit viel zureden und jeden noch so kleinen Ansatz loben schafft man es dann das er Mal losgeht ..ist das passiert ist der Gang drin…das geht mittlerweile auch entspannt,aber jedesmal das Theater vorher…dann haben wir jetzt versucht den Trab dazuzunehmen…was soll ich sagen… Katastrophe…zwei Schritte und dann ganz klare Ansage,will ich nicht,mach ich nicht…deutet dann das Steigen an und stampft vorne auf,samt schnellen Wendungen auf der Stelle…kommt man mit Bein oder Hand wird’s nur noch schlimmer…
Ich weiss echt nicht mehr weiter,habe einen sehr guten Horsemanship Trainer welcher mittlerweile auch nicht mehr weiß ob das wirklich was werden kann mit ihm…
Ich muss dazu sagen,ich bin keine schlechte Reiterin aber vorsichtig, da ich drei Kinderhabe und er eigentlich mein Ausgleich sein sollte…mittlerweile habe ich echt Respekt vor ihm…wenn’s ums reiten geht…hat irgendwer eine Idee?Drüber weg reiten geht leider bei ihm gar nicht….
LG Kristin

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: pferd.de

Powered by WPeMatico

Ähnliche Einträge